14.10.2020

GRÜNE PP zum Eintritt von Frau Bodenhagen (ehem. AFD) in die CDU.

Doris Hoch, Fraktionsvorsitzende von DIE GRÜNEN PP, kommentiert die Aufnahme der ehemaligen AFD-Stadtverordneten Natalia Bodenhagen in den Bremerhavener CDU-Kreisverband und in die CDU-Stadtverordnetenfraktion:

„Wir sind erstaunt, wie schnell die Bremerhavener CDU eine Politikerin aufnimmt, die vor wenigen Wochen noch für die AFD aktiv war, CDU-Unvereinbarkeitsbeschluss hin oder her. Es klingt nicht nach klarer inhaltlicher Abgrenzung, wenn ein längeres Gespräch genügt, um Frau Bodenhagen als Parteimitglied aufzunehmen und ihr obendrein das Vertrauen zu schenken, die CDU in der Stadtverordnetenversammlung zu repräsentieren. Gerade mit Blick auf die Mitnahme von Mandaten hat die CDU früher mehr Zurückhaltung gezeigt. Wir kennen Frau Bodenhagens Haltungen aus der Ausschussarbeit und finden es bedrückend, dass sie nun für die SPD-CDU-FDP-Koalition spricht. Auch bei knappen Mehrheitsverhält¬nissen sollte man nicht auf solche Lösungen zurückgreifen.“

zurück

URL:https://gruene-bremerhaven.de/gruene-neuigkeiten/expand/780685/nc/1/dn/1/