06.05.2020

Bremerhaven braucht Sofortprogramm zur Unterstützung freischaffender Künstler*innen

Die Wirtschaftskrise infolge der Corona-Pandemie trifft auch viele Künstler*innen. Claudius Kaminiarz, stellvertretender Vorsitzender der Fraktion DIE GRÜNEN PP, fordert deshalb ein entsprechendes kommunales Hilfsprogramm:

„Die aktuellen Kontaktsperren treffen in besonderem Maße Künstler*innen, die ihren Lebensunterhalt mit Konzerten, Seminaren oder Ausstellungen finanzieren. Viele sind Solo-Selbständige der besonderen Art, denen von heute auf morgen das Publikum und damit die ‚Kundschaft‘ genommen wurde. Auch Kunst ist systemrelevant und darum beantragen wir in der nächsten Stadtverordnetenversammlung, dass Bremerhaven ein Sofortprogramm zur Unterstützung freischaffender Künstler*innen auflegt. Das Gesamtvolumen sollte 100.000 € und jede einzelne Förderung bis zu 2.000 € betragen. Bremen hat ein vergleichbares Programm aufgelegt. An dessen Vergaberichtlinien könnten wir uns orientieren. Wir sollten auf diesem Weg eine Gleichbehandlung von Künstler*innen in beiden Städten unseres Bundeslandes gewährleisten“, fordert Kaminiarz.

zurück

URL:https://gruene-bremerhaven.de/gruene-neuigkeiten/expand/760799/nc/1/dn/1/