28.01.2019

Wir brauchen einen verlässlichen Standtort!

In der aktuellen Diskussion um den Betrieb der Frühchenstation und Kinderklinik in Bremerhaven spricht sich Doris Hoch, gesundheitspolitische Sprecherin der Grünen Stadtverordnetenfraktion, für die schnelle Klärung einer Ein-Standtort-Lösung aus:

„Für uns Grüne ist es wichtig, dass die Versorgungsstruktur für die Frühchen und die Kinderklinik von den Müttern und Kindern her gedacht wird. Deshalb ist die Ein-Standort-Lösung der einzig richtige Weg. Ich freue mich über die Aussage der Ameosklinik, dass auch sie dieses Ziel verfolge. Die Versorgungssicherheit muss jetzt an erster Stelle stehen. Danach gilt es, eine Zukunftsperspektive für das Oberzentrum Bremerhaven und die Region zu entwickeln, die auch die Entwicklung in Bremen Nord und anderen Standorten mit einbezieht. Denn Qualität und Kontinuität sind wichtig für die Frauen und ihre Familien und auch für Mitarbeiter*innen.“

Hoch betont, dass der aufmerksame Blick auf die Fachkräfte in dieser Frage eine wesentliche Rolle spielt: „Die gesetzlichen Standards wie Facharztstandard und Weiterbildung sind dafür Rahmenbedingungen, die nicht unterlaufen werden dürfen. Auch in der Gewinnung von Fachärzt*innen sind die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, eine verlässliche Planung der Weiterbildung sowie ein gutes Betriebsklima ein nicht zu unterschätzender Faktor. Das muss mehr in den Vordergrund gerückt werden. Wir erwarten jetzt von allen Beteiligten ein zielorientiertes Handeln. Ein unnötiges Hinauszögern der Ein-Standort-Lösung schadet dem Standort, dem Träger und vor allem den Frauen und Kindern. Versorgungsplanung ist kein Pokerspiel.“

zurück

URL:https://gruene-bremerhaven.de/gruene-neuigkeiten/expand/701026/nc/1/dn/1/