23.09.2015

Grüne: Kein Verkauf des Phillips-Fields

Die Stadtverordnetenfraktion der Grünen spricht sich gegen einen Verkauf des Phillips-Fields an der Melchior-Schwoon-Straße aus. Am gestrigen Mittwoch wurde im Sportausschuss mit den Stimmen der SPD-CDU-Koalition beschlossen, die Zuständigkeit für diesen Platz vom Sportamt zu Seestadt Immobilien zu verlagern. Der städtische Eigenbetrieb soll den Platz dann zum Kauf anbieten. „Die Koalition macht dort weiter, wo sie 2011 aufgehört hat“, so Claudius Kaminiarz, baupolitischer Sprecher der Grünen. „Damals war bereits auf Betreiben der SPD-CDU-Regierung geplant, einen Supermarkt der Firma Kaufland auf dem Phillips-Field anzusiedeln. Nur durch massiven Widerstand der Leher Bevölkerung und auch der Grünen nahm die Koalition hiervon Abstand und verkaufte stattdessen einen Teil des Wilhelm-Kaisen-Platzes an die Firma Obi. Wann wird die Koalition endlich begreifen, dass die Leher diese Grünfläche weiter nutzen und keine Bebauung auf dem Phillips-Field zulassen werden“, fragt Kaminiarz. „Eine der letzten Grünflächen im dicht bebauten Lehe zu opfern, wird weder den hier lebenden Menschen, noch dem Anspruch einer Klimastadt gerecht. Wir Grünen werden jedenfalls den Kampf wieder aufnehmen, wenn die Koalition an ihren Plänen festhält“, so Kaminiarz abschließend.

zurück

URL:https://gruene-bremerhaven.de/gruene-neuigkeiten/expand/581352/nc/1/dn/1/