Ohne unser Grün wird alles Grau

Was haben die Neue Aue, der Zolli und der Ackmann gemeinsam?

Diese wichtigen Grünflächen Bremerhavens sind von Bebauung durch CDU und SPD bedroht. Bei der Ausweisung weiterer Einfamilienhaus-Baugebiete tritt die Koa das städtische Grün mit Füßen.

Darum wollen wir Grüne es besser machen!Möglichkeiten der Nachverdichtung im Stadtgebiet werden unzureichend genutzt. Auch die Nutzung von brachliegendem Bauland, wie es die Grünen immer wieder aufzeigen, kommt nicht voran.

Grüne lebenswerte Städte schaffen!

Der Bürgerpark, ein wichtiger Erholungsraum für Bremerhaven

Bremerhaven ist oft grau und eintönig. Wir wollen bestehende Grünflächen schützen und weiter ausbauen.

Städtisches Grün ist ein Schatz, der in Bremerhaven immer wieder mit Füßen getreten wird. Trotz der wachsenden Bedeutung von Bäumen und Grünflächen für den Klimawandel wird in Bremerhaven oft so getan, als wäre Städtisches Grün zweitranging, sobald ein Gebäude in der Nähe oder auf den Gebieten geplant werden soll.

Wir Grüne ziehen mit dem Ziel in den Wahlkampf im Bund und für Bremerhaven und Bremen die Ressourcen des städtischen Grüns noch besser zu nutzen .

Der Klimawandel fordert uns mit heißeren Sommern und nasseren Wintern heraus. Bremerhaven und Bremen müssen sich mit Hilfe des Bundes hier aktiv anpassen und können nicht warten bis der Klimawandel die Lebensqualität im Land Bremen deutlich verschlechtert.

Mehr Grün für Bremerhaven!

Der Schutz der Natur und der biologischen Vielfalt ist zentrale Grundlage GRÜNER Politik. Wir wollen unsere Naturräume und Kulturlandschaften dauerhaft erhalten und entwickeln. Die Parks, die unzähligen Kleingärten, aber auch die wertvollen Altbaumbestände in den Stadtteilen tragen dazu bei, dass nicht nur die Menschen sich hier wohlfühlen, sondern auch die Tier- und Pflanzenwelt sich entwickeln kann. Die Qualität des Grüns ist längst auch zu einem wichtigen Faktor der Lebensqualität geworden. Unser Ziel ist es, kleine und große, private und öffentliche Grünflächen zu vernetzen. Mit dem der Umsetzung des Projektes „Geestemünde geht zum Wasser“ wurden die Attraktivität und der Zugang zu diesem Schatz in Geestemünde gehoben. Wir wollen die Einrichtung eines Grünzuges „Lehe-Ost“ von der Geeste über den Leher Stadtpark bis zum Flötenkiel umsetzen. Das Gartenbauamt, die KleingärtnerInnen, der „Grüne Kreis“ und unzählige Einzelpersonen sind wichtige Kooperationspartner. Wir schätzen ihren Rat und wollen ihre zahlreichen Initiativen ebenso unterstützen wie unsere Parks als gestaltete Kulturräume, als Naturräume und als Naherholungsgebiete weiterentwickeln. Deshalb fordern wir, dass die so genannten „Stadtumbau- West-Mittel“ nicht nur ausschließlich für den Wohnungsbau verwendet werden, sondern auch und vermehrt für Grün- und Freiflächen. Ganz klar GRÜN bedeutet Stadtentwicklung  eine sensiblere Stadtentwicklung tut der Stadt gut

 Stadtentwicklung braucht einen ganzheitlichen und nachhaltigen Ansatz  Hemmnisse für RadfahrerInnen und FußgängerInnen beseitigen

 mehr GRÜNE Stadt bedeutet mehr Lebensqualität

 Wir fördern die Entwicklung der Stadtteilzentren

URL:http://gruene-bremerhaven.de/themen/gesundes-gruenes-bremerhaven-schaffen/